logo

About

Hier und Jetzt kann ich sagen, das Leben ist mein bester Lehrmeister.
Denn es hat mich genau hier hin geführt. An einen Ort der Liebe heißt.
Der Liebe zu mir selbst. Der Liebe zum Leben.
Diese Liebe drückt sich nun in meinem Schaffen aus.
Für das Wohlergehen aller Menschen und Mutter Erde.

Diese Liebe zu mir selbst hatte ich vergessen...

Uli Mattes

Fotografie als Spiegel der Wahrheit und Liebe

Geboren und aufgewachsen im Rheinland, verschlug es mich 1990 nach Hamburg, wo ich seitdem lebe und arbeite. In meiner Vergangenheit arbeitete ich in der Werbe- und Modebranche, der ich jedoch 2013 in tiefer Dankbarkeit den Rücken kehrte, um meiner Berufung weiter folgen zu können.

Aus der Welt des Scheins zurück in die Gegenwart, ist es mir ein besonderes Anliegen, authentische Aufnahmen des Lebens festzuhalten und die rohe Schönheit des Moments einzufangen.

My story...

Aufgewachsen in einer katholischen Familie wurde mir früh gesagt was richtig und falsch ist. Mein Vater war ein kraftvoller und sehr unterhaltsamer Mann. Uhrmacher. Harte Schale, weicher Kern. Er hat all seine Kraft und Energie in das Wohl der Familie gesteckt. Diese Kraft drückte sich aber oft in Wutausbrüchen aus. Seine Regeln zählten. Das ist richtig und das ist falsch. Keine Diskussion. Meine Mutter war eine liebevolle und aufopfernde Frau, die meinen Vater unterstützt hat. Sie hat ihn unendlich geliebt. In ihrer Liebe hat sie es vermieden, Konflikte einzugehen. Als Kind fühlte ich mich mehr zu meiner Mutter hingezogen und habe die Kraft meines Vaters abgelehnt.
Ich war ein schüchterner Junge. Gehörte nie zu den coolen Typen. Ich war immer Mittelfeld. Scheu mich an Diskussionen zu beteiligen. Geschweige mich auf Konflikte einzulassen. Ich wollte es immer allen recht machen. Beim Sport und in der Kunst fühlte ich mich zuhause. Nach dem Abitur habe ich dann Fotografie studiert. Das war pure Leidenschaft. Danach begann meine Karriere als Werbe- und Modefotograf. Von Null auf Hundert. Shootingstar. Die Kunden mochten meine Art der Fotografie. Ich war bekannt als Lichtkünstler. Habe hochkarätige internationale Kampagnen fotografiert. Anfangs fand ich das alles toll. Viel Geld verdient. Tolle Partys. Schöne Frauen.

Doch immer mehr verließ mich die Leidenschaft zur Fotografie und die Jobs wurden zur Routine. Ich verfiel in Lethargie. Im privaten Bereich ging eine Beziehung nach der anderen auseinander. Immer auf der Suche nach äußerlicher Bestätigung und Liebe, hatte mich das Leben in eine Sackgasse geführt. Das war im Sommer 2012. Eine Stimme flüsterte mir zu: „Uli, wach auf ! Schau genau hin, wer du bist.“ Dieser Stimme bin ich gefolgt. Mein bester Freund, der mir immer schon von Osho, Zen und Buddhismus erzählt hatte, öffnete mir die Tür. Er lud mich zu seiner wöchentlichen Meditationsrunde ein. Ohne irgendeine Ahnung von Spiritualität begann ich zu meditieren.

Abend um Abend mit meinem Freund Arne tiefe Gespräche geführt. Nach 3 Monaten passierte das Wunder. In einer Meditation bin ich in einen Raum gelangt, den ich mir vorher nie vorstellen konnte. Ich war umgeben von Licht. Eine Reise in die Unendlichkeit des Universums. Nach dieser Erfahrung war für mich klar, dass das mein Weg ist.Auf einmal sah ich die Welt mit anderen Augen. Meine innere Forschungsreise begann. Mein ganzes Leben habe ich unter die Lupe genommen. Wollte wissen, was Bewusstsein ist. Habe mir fast jeden Tag Dokumentationen angeschaut. Wollte erfahren worüber Lehrer wie Mooji, Krishnamurti, Osho, usw. sprachen. Im März 2013, auf einer 5 wöchigen Reise nach Indien, entdeckte ich meine Passion zur Fotografie wieder ganz neu. Es waren nun authentische Bilder des Lebens. Fotos, die die Schönheit des Menschen und unserer Erde in all ihren Facetten zeigen. Das war der erste Vorgeschmack wieder zu erkennen, was für eine Gabe in mir steckt.

Nach Indien folgte eine Zeit alte Glaubenssätze und Muster loszulassen und Neues zu begrüßen. Sterben und wieder neu geboren werden. Heute bin ich unendlich dankbar, dass mir das Leben die Menschen und die Situationen beschert hat, die mir zeigen ob da noch Schmerz, Trauer, Wut, Scham, Angst, um nur einige Triggerpunkte zu nennen, da sind, um sie mit Dankbarkeit und LIEBE anzunehmen. Der Schmerz darf da sein und ich fühle ihn. Umarme ihn innerlich, heiße ihn willkommen, lasse ihn durch mich durch fließen und schenke ihm all meine LIEBE. So kann sich der Schmerz entspannen und Heilung geschehen. Heilung durch LIEBE. Wahrhaftig und ehrlich meine Verletzlichkeit in LIEBE anzunehmen ist in meiner Erkenntnis der Schlüssel mein inneres Kind, mein individuelles Geschenk an die Welt, in voller Blüte zu erwecken.

Das Leben ist wunderbar ! Das Leben ist mein bester Lehrmeister !
 Es führt mich genau in die Situationen, die für mich gerade richtig sind.
Und für jedes Wesen sind es andere Begegnungen.
Das Leben ist halt manchmal kratzig und bürstig.
Aber ist das nicht schön ? Schön, weil es ehrlich ist !
Warum saugt es manchmal so und fühlt sich so unschön an ?
Weil das genau der Unterschied zwischen meinem Plan und dem Plan des Lebens ist. Und wenn das Leben nicht meinen Weg gehen möchte, dann schließe ich Frieden damit. Annahme, Ehrlichkeit, Dankbarkeit und Liebe sind für mich die Schlüssel im Leben.
Dieses hat mir das Leben in den letzten Jahren gezeigt. Nun sehe und spüre ich wer ich bin und was ich mit der Welt teilen möchte. Nicht zu wissen, was als nächstes kommt und doch zu fühlen, das ich der Evolution jedes Menschen dienen werde. Nun tanze ich wieder mit voller Freude im Leben ! Die Erfahrungen und Erkenntnisse, die ich in den letzten Jahren durchleben und fühlen durfte, helfen mir nun, die Menschen und die Welt authentisch mit meiner Kamera zu sehen. Ich möchte euch darin unterstützen, eure Essenz ans Licht zu bringen und euer Herzensprojekt in Bildern zu zeigen, so dass ihr von der Welt wahrgenommen werdet und euer Geschenk an die Welt sichtbar wird.